Vor kurzem fand in der Nordholzer Schulturnhalle ein Kindersporttag statt. Eine Person, die sich – wie so oft – für das leibliche Wohl der teilnehmenden Kinder und ihrer Eltern verantwortlich zeichnete, war Sabine Eichele. Im Rahmen der Veranstaltung wurde sie für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Der Vorstand der TSG Nordholz hatten das Vereinsmitglied für die Aktion „Ehrenamt überrascht“ des Landessportbundes Niedersachsen e. V. vorgeschlagen.

 

Überraschung geglückt

Die Vereinsheldin wusste von nichts und so war die Überraschung groß als sie die Turnhalle betrat, durch ein Spalier einiger Fußballer der 1. Herrenmannschaft spazierte und die anwesenden Turnkinder zusammen mit ihren Eltern Fähnchen schwenkten.

Nach einer kurzen Bekanntgabe durch Frank Bretschneider, 1. Vorsitzenden der TSG Nordholz, was gerade um Sabine Eichele herum passierte, übernahm Rüdiger Sauer, Vorsitzender des Kreissportbund Cuxhaven e. V., das Wort. In seiner Ehrung resümierte er, dass die „Vereinsheldin“ seit 12 Jahren als Organisatorin wie Betreuerin bei der Jugendfreizeiten im Einsatz sei. Zudem übernimmt sie die Koordinierung und Bewirtschaftung bei den Fußballveranstaltungen, vornehmlich der 1. Herrenmannschaft, auf dem Willi-Wicke Sportplatz. Hier versorgt sie Zuschauer, Spieler und Trainer mit Speis und Trank. Aber auch bei Veranstaltungen anderer Sparten ist sie immer mit unermüdlichem Einsatz bereit zu unterstützen, berichtete er.

Rüdiger Sauer überreichte Sabine eine Urkunde und ein Überraschungspaket und dankte ihr noch einmal recht herzlich für ihr bisheriges, geleistetes Engagement. „Sabine sorgt immer für gute Laune und zeigt wirklich ein bemerkenswertes Engagement für unseren Verein. Wir gratulieren ihr zu dieser Auszeichnung“, so Cord Rettich, stellv. Vorsitzender der TSG Nordholz.

Bildunterschriften:

Bild 1: Sabine Eichele (mitte) ist eingerahmt von Rüdiger Sauer (Vors. KSB Cuxhaven) und die Vorstände der TSG Nordholz (von links) Frank Bretschneider und Cord Rettig.

Fotos: TSG Nordholz