Am 25. März 2022 fand die Jahreshauptversammlung des TSV Lunestedt statt an der auch Rüdiger Sauer, Vorsitzender des KreisSportBundes (KSB) Cuxhaven, teilnahm. Für das 125-jährige Jubiläum des Vereins nahmen die Vorsitzenden Gabi Kay und Andre Holscher die Albert Lepa Plakette des LandesSportBund (LSB) Niedersachsen entgegen.

Rüdiger Sauer überbrachte die Glückwünsche des gesamten KSB-Vorstandes und des Geschäftsstellenpersonals für das Jubiläum, welches sich schon letztes Jahr ereignete. Die Feier zu diesem Anlass konnte aber Corona-bedingt bisher noch nicht stattfinden, soll aber alsbald nachgeholt werden.

In seiner Rede blickte der KSB-Vorsitzende noch auf die zurückliegenden zwei Corona-Jahre zurück und würdigte das Ehrenamt. „Denn Vereine und das damit verbundene Ehrenamt sind aus der heutigen Gesellschaft nicht mehr wegzudenken – im Gegenteil: Sie halten die auseinanderdriftende Gesellschaft zusammen und sind ein Stück Heimat für die Mitglieder.“

Rüdiger Sauer dankte all den Helfer/innen, Vorstandsmitgliedern, Übungsleiter/innen, Schiedsrichter/innen und Betreuer/innen für ihr ehrenamtliches Engagement und bezeichnete sie als „das Rückgrat der Sportbewegung“!

Es folgten noch die Ehrungen mit der silbernen Ehrennadel des LSB Niedersachsen für Rolf Schultz und Lutz Fissler für ihre Verdienste um die Förderung des Sports.

Zum Abschluss gab es seitens des KSB-Vorsitzenden noch Veranstaltungshinweise u.a. die Eröffnung der Außenstelle der Akademie des Sports am 14. Mai in Wremen und den Tag des Sports am 2. Juni in Cuxhaven. Er hofft darauf bei diesen und weiteren Events viele der anwesenden Mitglieder des TSV Lunestedt begrüßen zu dürfen.

Die Jahreshauptversammlung wurde fortgesetzt und würdig zu Ende geführt.

Am Ende des Abends entstand noch ein Gruppenbild mit Gabi Kay, die die Albert Lepa Plakette in Händen hielt, Rüdiger Sauer (Vors. KSB Cuxhaven, rechts) und den Mitgliedern Rolf Schultz (links) und Lutz Fissler (2. von links), die mit der silbernen Ehrennadel des LSB Niedersachsen ausgezeichnet wurden.

Fotos: TSV Lunestedt